Top stories

Primera División » News » Diese fünf Stars können den Clásico entscheiden – TOP STORIES

by: Adam Smith

0

Der FC Barcelona fordert Real Madrid am Mittwoch zum 179. Mal in der spanischen Primera División heraus.

Vor dem Clásico blickt der unser Medienpartner LaLiga.com auf fünf Stars, die herausstechen und die Partie entscheiden könnten.

  • Gerard Piqué (FC Barcelona)

Der FC Barcelona hat in dieser Saison einige defensive Probleme offenbart. Noch häufiger als in den zwei Jahren zuvor unter Ernesto Valverde. Barca wird Ruhe und Abgeklärtheit benötigen, um gegen die starke Offensive von Real Madrid bestehen zu können – und genau da kommt es auf die Erfahrung von Gerard Piqué, 32 Jahre, an.

Ob im Zusammenspiel mit Samuel Umtiti oder mit Clement Lenglet: Piqué trägt die Verantwortung, die Innenverteidigung des amtierenden Meisters zu organisieren.

Der 18 Jahre alte Brasilianer gehört nach seinem Wechsel im Sommer vom FC Santos nach Madrid zu den großen Entdeckungen.

In LaLiga erzielte er gleich bei seinem Debüt gegen Osasuna sein erstes Tor, bei seinem zweiten Startelf-Einsatz in der Champions League im November gegen Galatasaray lieferte er einen lupenreinen Hattrick (Tor mit links, Tor mit rechts, Kopfball).

Rodrygo, mittlerweile auch Nationalspieler, könnte im Clásico den Unterschied machen.

  • Antoine Griezmann (FC Barcelona)

Barca hat mit Antoine Griezmann im Sommer einen weiteren Superstar verpflichtet, der die Optionen in der Offensive noch einmal verstärkt.

Während man Lionel Messi und Luis Suárez in einem Clásico immer auf der Rechnung haben muss, könnte der Franzose zum X-Faktor werden.

Griezmann hat in seiner Karriere schon acht Tore gegen die Königlichen geschossen. Nur gegen zwei Teams war er treffsicherer …

  • Jordi Alba (FC Barcelona)

Jordi Alba ist ein Außenverteidiger mit einem unvergleichbaren Offensivdrang. Sollte er im Duell mit Dani Carvajal auf Barcas linken Seite als Sieger hervorgehen, wird Real Madrid vor großen Problemen stehen.

In der Vorsaison lieferte Alba 17 Vorlagen, hinter Messi Barca-intern die meisten. Seit Jahren stellt er gerade für Real eine enorme Gefahr dar.

  • Federico Valverde (Real Madrid)

Das zentrale Mittelfeld hat sich bei Real Madrid mit Casemiro, Toni Kroos und Luka Modric jahrelang von alleine aufgestellt. Das Trio hat den Fußball in Europa bisweilen dominiert. Und doch haben physische Probleme diesen beinahe perfekten Motor zuletzt ein wenig zugesetzt.

Genau dort kommt Federico Valverde ins Spiel. Obgleich der 21 Jahre alte Uruguayer kein Stammspieler bei Real ist, kann er jede der drei Positionen in der Schaltzentrale bestens ausführen. In einer hitzigen Schlussphase könnte es also auf Valverde ankommen.